Im Dartmoor

Der Wind heult übers weite Moor, die Nebelschwaden ziehen hin, verhüllen dicht den grauen Tor,…

Im tristen grauen Nebelkleid die kleinen Dörfer, kaum zu sehen, scheinbar gefallen aus der Zeit…..

Auszug aus einem Gedicht von Christa Kluge (*1941) Lehrerin im Ruhestand

Nachdem sich Kath Redway halbwegs vom ersten Schock erholt hat, seit sie mit dem Auto in einen See im Dartmoor stürzte, erschüttert sie der Vorwurf ihres Mannes, sie habe den Wagen in selbstmörderischer Absicht in den See gelenkt. Kath, die seit dem Unfall an einer retrograden Amnesie leidet, versucht herauszufinden, was in dieser Nacht wirklich geschah. Das überaus sensible Wesen ihrer 9-jährigen Tochter Lyla, die Dinge und Geräusche wahrnehmen kann, lange bevor jemand sonst dies kann, erschweren Kaths Bemühungen. Sie misstraut jedem und die Suche nach der Wahrheit wird immer mysteriöser.

Die Darstellung der Natur im englischen Dartmoor, mit seinen Nebelschwaden, der Feuchtigkeit und erbarmungslosen Kälte der Jahreszeit, in der dieser Psychothriller spielt, lassen einen schon gehörig frösteln. Aber das schonungslos Böse, das aus dem tristen grauen Nebel und längst vergangener Zeit tritt, um sich an Kath zu rächen, ist eiskalt.

************************A C H T U N G**************************

Das nächste Vorlesen für die Kleinen findet mit

Elke, am Dienstag, den 12.03.2019 (von 6-9 Jahren) ausnahmsweise bereits um 15:30 Uhr statt und mit Monika, am Mittwoch, den 13.3.2019 (von 3-6 Jahren) wie gewohnt um 16 Uhr

Am Faschingsdienstag, den 05.03.2019 bleibt die Bücherei geschlossen.

Mädchen aus dem Moor