„Gerupft sieht der Pfau auch nur aus wie ein großes Huhn.“

Alexander Hauck (*1981), Autor

 

Isabel Bogdan

Der Pfau

Lord und Lady McIntosh leben zufrieden auf ihrem Landsitz in den schottischen Highlands. Kleine Cottages sind über ihr Land verteilt. Diese haben sie schlicht und zweckmäßig hergerichtet und vermieten sie an Gäste, die die Ruhe auf dem Land schätzen. Die Hunde und die alte Gans haben sich inzwischen auch mit der Anwesenheit der neu hinzugekommenen Pfauen am Haus arrangiert. Bis sich eines Tages einer der jungen Pfauen offensichtlich einbildet, dass jedes blaue Objekt ein Konkurrent ist und er wild darauf herumhackt. Egal ob Regentonne, Abdeckplane oder, zum Leidwesen von Lord und Lady McIntosh, dem Wagen ihrer Urlaubsgäste. Als eine Investmentbankergruppe aus London zum Teambuilding mitsamt Coachin, Köchin und wieder – blauem Wagen – eintrifft, ist dringend Handlungsbedarf erforderlich. Der Pfau muss weg! Nur blöd, dass Mervin, der Irish Setter der Investmentchefin, das Federvieh auftreibt und damit einen skurilen Prozess in Gang setzt. Als dann auch noch ein heftiger Schneefall den Landsitz mit seinen Cottages von der Außenwelt abschneidet und nichts mehr wie geplant abläuft, ist dies die eigentliche Bewährungsprobe für das Team. Jeder stößt an seine Grenzen bis sich letztendlich ungeahnte Türen und neue Horizonte eröffnen.

Isabel Bogdans „Der Pfau“ ist nicht zuletzt dank der Köchin Helen in jeder Hinsicht ein köstlich geschriebener Roman.

******************************************************************

Um Ihnen einen möglichst angenehmen Aufenthalt in der Bücherei gewährleisten zu können, möchten wir Sie bitten sich vor Ihrem Besuch über die Corona-Maßnahmen auf der Homepage zu erkundigen. Vielen Dank.

Der Pfau